Kick-Thaiboxen


Thaiboxen ist eine der ältesten überlieferten Kampfkünste Thailands und gehört heutzutage zu den effektivsten Kampfsportarten der Welt. Das thailändische Boxen ist eine über 1000 Jahren alte Kampfkunst.In alten Schriften werden als die 8 Grundwaffen des thailändischen Boxkampfes Fäuste, Ellbogen, Knie und Füße angegeben. Nach dem zweiten Weltkrieg die Kampfregeln geändert um aus der alten Kampfkunst ein attraktiver Kampfsport zu machen. Die Thailänder sind sehr stolz auf ihren Traditionssport. Seine Popularität ist vergleichbar mit Europa und Fußball, so ist es in Thailand das Muay – Thai.

 

Die Regeln orientieren sich an den international üblichen Regeln des Muay Thai. Vor dem Kampf muss von beiden Kämpfern ein Wai Kru zelebriert werden. Dabei bewegen sich beide Kämpfer im Ring zu einer speziellen Musik, die von einem kleinen Ensemble von Musikern mit klassischen Instrumenten intoniert wird. Die Musik hält während des gesamten Kampfes an. Dieser Tanz soll die Trainer der Kämpfer ehren und ihnen Respekt zollen.

 

Die Kämpfe haben grundsätzlich in einem Ring stattzufinden, der mindestens 4.90 x 4.90 Meter im Quadrat misst. 

Die Kämpfer tragen kurze Hosen. Die Schutzausrüstung besteht aus einem Mundschutz, Boxbandagen und einem handelsüblichen Tiefschutz. Das Tragen von Schmuck ist selbstverständlich verboten. 

 

Mit einem rohen "Haudrauf-Sport" hat Thaiboxen jedoch nichts zu tun. Es erfordert langes Training und harte Arbeit an sich selbst, um die verschiedenen Techniken immer weiter zu verbessern bis es irgendwann so leicht aussieht, wie man es manchmal im Fernsehen sieht.

 

Es gibt 5 Grundtechniken die angewendet werden können.

  • klassische Boxschläge
  • Tritte
  • Ellenbogentechniken
  • Kniestöße
  • Haltegriffe

Wir hier im BACE betreiben Thaiboxen sowohl als aktive Wettkämpfer als auch Hobby- und Fitnessboxer.

 

Egal ob du bei Wettkämpfen in den Ring steigen willst oder dich einfach nur in Form bringen – bei uns bist du richtig! 

Wenn du Interesse hast, komm einfach zu einem der Trainings. Für den Anfang reicht eine normale Sportbekleidung. Die Handschuhe kannst du dir im Club ausborgen. Später dann kannst du dir deine eigene Ausrüstung über einen unserer Lieferanten, bei dem wir Clubpreise bekommen, bestellen.